Die These: Wir vermeiden negative Gefühle, indem wir uns mit Dingen vollstopfen, mit denen wir uns kurzfristig besser fühlen: Schokolade, Alkohol, Arbeit, Netflix, Social Media, … Hör in diese Folge rein, um herauszufinden, ob auch du dich (unwissentlich?) vollstopfst, statt zu fühlen. Am Ende gehen wir fünf Schritte durch, mit denen du dich wieder zu fühlen traust.

Wie siehst du das? Sprich mit uns auf unserem Instagram-Kanal https://www.instagram.com/vomschreibenleben.de oder schreib uns hier deine Meinung.