9 Ideen für dein Buchmarketing

Jeden Tag strömen mehr neue Autoren auf den Buchmarkt und hoffen, einen großen Wurf zu landen. Bevor du es auch versuchst, stelle bitte sicher, dass du ein gutes Buch geschrieben hast. Wenn das der Fall ist, geht es ans Marketing. Diese 9 Ideen werden dir helfen, dein Buch sichtbar zu machen.

Verpasse nicht die kostenlose Marketing-Messe* für Autoren!

Bevor es zum Artikel geht, hier ein kurzer Hinweis: Unsere Kollegin Juliane Jacobsen veranstaltet vom 8. bis zum 18. Juni eine Marketingmesse extra für Autoren. Melde dich kostenlos an und du erhältst den Zugang zu 11 Expertenvideos, beispielsweise mit den Themen Social Media Marketing (mit mir), Marketing für Sachbuchautoren mit Tom Oberbichler oder Amazon-Tipps und Name Branding mit Tanja Rörsch.

Das erhältst du bei einer Anmeldung:

  • 11 Video-Interviews mit bekannten Expertinnen und Experten sowie erfahrenen Autoren
  • 4 Video-Aufzeichnungen der Live-Webinare
  • 1 Video-Aufzeichnung der Live-Podiumsdiskussion
  • 2 verschriftlichte Interviews
  • 16 Audiodateien, die „MarketingMesse to go“ sozusagen
  • Ein Handbuch: Interview-Zusammenfassung der Experten zum Herunterladen sowie ein komplettes schriftliches Interview
  • Einige Geschenke der Experten
  • Dauerhaften Zugriff auf alle Inhalte mit Stream- und Download-Option über den exklusiven Mitglieder-Bereich

Diese Inhalte sind auf Zeit abrufbar. Wenn du die Inhalte dauerhaft haben möchtest, kannst du noch für ein paar Stunden zu einem Vorzugspreis das Messepaket kaufen (nur 19,99 EUR, da kann man echt nichts sagen).

Hier kannst du dich kostenlos anmelden. Heute Abend um 19 Uhr darf ich die Messe eröffnen und mit Juliane live über Social Media Marketing sprechen.

 

9 Ideen für dein Buchmarketing

 

Du musst nicht alles von dieser Liste machen, um dein Buch bekannt zu machen. Im Gegenteil: Mache dir deinen eigenen Plan, der zu dir passt und mit dem du glücklich bist. Siehe diese Liste als Anregung und überlege dir selbst weitere Ideen (du kannst sie sehr gerne mit uns in den Kommentaren teilen!).

1. Facebook-Anzeigen

Stelle sicher, dass du mit einer Anzeige für dein neues Buch die richtigen Menschen ansprichst. Als Daumenregel kannst du versuchen, 20.-30.000 Leute zu erreichen (mache die Zielgruppe nicht zu groß, sonst wird zu generisch).

2. Kontroverse Diskussion anzetteln

Hinter einem starken Marketing steckt eine starke Stimme mit einer klaren Meinung. Nun möchte ich dich nicht dazu animieren, einen Streit vom Zaun zu brechen, aber wenn du eine klare Meinung für oder gegen eine Sache hast, dann sprich darüber! Ich habe beispielsweise hier klar Stellung gegen Piraterie bezogen. Erst vor kurzem hat Marah Woolf mit diesem Artikel eine kleine Welle ausgelöst. Nina George macht sich laufend stark für uns Autoren und zeigt klare Kante.
Wofür stehst du?

3. Mache Live-Videos

Dass Videos eine sehr gute Methode sind, um sichtbar(er) zu werden, hat sich schon herumgesprochen. Besonders bei Live-Videos – so habe ich die Erfahrung gemacht – entstehen wunderbare Gespräche mit Lesern und Bloggern.

4. Gib Interviews

Ob für Zeitungen, Blogs oder bei YouTube-Kanälen, nutze jede Interview-Chance, die dir gegeben wird.

5. Etabliere einen Hashtag

Es klappt zwar besser, wenn du bereits einen Fankreis aufgebaut hast, aber versuche doch einmal, einen passenden Hashtag für dich und dein Buch oder dein Schreiben zu erfinden. Beispielsweise findest du unter #annikabuehnemann auf Instagram Beiträge, die mit mir zu tun haben 🙂

6. Binde deine Leser mit ein

Deine Leser sind gerne kreativ! Auch wenn die Beteiligung am Anfang sehr gering sein mag: Es ist ein unglaubliches Gefühl, wenn ein Leser beispielsweise ein Bild deines Protagonisten malt oder eine kleine Geschichte mit deinen Figuren schreibt. Du könntest das Ganze auch mit einem Gewinnspiel verbinden. Apropos:

7. Organisiere ein Gewinnspiel

Ist es schon ein alter Hut? Vielleicht, aber Gewinnspiele sind immer praktisch, um kurzfristig Aufmerksamkeit zu erregen. Leider bleiben danach nur wenige Leser erhalten, weshalb du Gewinnspiele (die natürlich allen gesetzlichen Richtlinien entsprechen müssen) am besten in Kombination mit anderen Maßnahmen kombinieren solltest.

8. Interagiere mit deinen Lesern – auch mit den potenziellen

Social Media ist keine Einbahnstraße. Natürlich kannst du nicht mit allen Lesern interagieren, aber es ist schön, wenn du präsent bist. Deine Leser interessieren sich für einen Blick hinter die Kulissen, also berichte von deinem Schreiballtag, von den Herausforderungen, den Erfolgen und auch den Misserfolgen.

9. Veröffentliche kleine Schreibproben

Ich habe bereits in diesem Artikel über Mini-Geschichten geschrieben, dass du deinen Lesern (und potenziellen Lesern) einen Eindruck deines Könnens zeigen kannst. Probiere es mal aus!

 

Was hat dir gut beim Marketing geholfen?

Welchen Tipp würdest du angehenden Autoren mitgeben, die dich nach Marketing fragen? Ich freue mich sehr über viele anregende Kommentare!