Ich habe beschlossen, mich nicht mehr ablenken zu lassen. Ein Schritt, um diesen Vorsatz einzuhalten, ist eine Facebook-Diät.

fb_diät

Warum diese Diät?

Ich schreibe gerade an einem Roman. Meistens läuft das so:
Datei öffnen, letzte Sätze durchlesen. Einen Satz schreiben. Nachdenken. Was ist eigentlich auf Facebook? Facebook öffnen, Benachrichtigungen checken. Oh, eine Nachricht. Nachricht beantworten.
Zurück zum Text. Zwei weitere Sätze schreiben. Nochmal durchlesen. Okay, gefällt mir. Einen Satz schreiben. Zurück zu Facebook, Benachrichtigungen nochmal durchgehen. Wenn nichts Interessantes dabei ist, Neuigkeiten durchscrollen. Wieder zum Text gehen und ein, zwei Sätze schreiben. E-Mails checken.
Wenn E-Mails da sind: Beantworten, löschen, ablegen oder für später Markieren.
Facebook nochmal checken. Ggf. mit Leuten chatten, nebenbei versuchen, den Romantext weiterzuschreiben.

So geht das nicht! Ich bin so abhängig von Facebook, dass ich nicht mehr ordentlich arbeiten kann, deshalb muss sich etwas ändern.

Geht das nicht auch anders?

Ich arbeite schon mit der Pomodoro-Technik, die besagt, dass man seine Aufgaben in 25-Minuten-Schritte unterteilt. Das klappt meistens ganz gut, aber ich merke, dass ich immer öfter die Regeln breche und während der 25 Minuten ablenkungsfreie Zeit doch bei Facebook lese. Ich habe es probiert, Facebook einfach seltener aufzurufen, aber das hat bei mir nicht funktioniert. Da ich ehrgeizige Projekte habe, deren (selbstgesetzte) Deadlines nahen und ich total im Verzug bin, möchte ich ich die Variante „kalter Entzug“ ausprobieren. Allerdings werde ich wohl in meinem Blog darüber schreiben, denn so ganz ohne Kontakt zum WWW will ich auch nicht sein 🙂

Mach doch mit!

DIE Gelegenheit, gemeinsam einen kalten Entzug zu machen und sich vier Wochen lang (oder eine, wie du willst) mal wieder auf wirklich wichtige Dinge zu konzentrieren! Ich würde mich freuen, wenn meine Diät Nachahmer findet (ich gebe zu, dass ich es selbst Ivonne Keller nachmache, die monatelang eine Facebook-Abstinenz vollbringt. Andere Autoren, wie zB Nikola Hotel, sind mittlerweile völlig von Facebook verschwunden, um wieder in Ruhe arbeiten zu können).

In der Zwischenzeit…

Ich plane, am 11. Juni wieder da zu sein, denn da beginnt mein Urlaub. Wer mich bis dahin erreichen will, kann mir eine E-Mail schreiben. ABER: Mein Plan ist, das E-Mail-Postfach nur alle paar Stunden zu prüfen, also nicht wundern, wenn eine Antwort mal länger dauert.

Auf meinem Blog erfahrt ihr weiterhin die wichtigsten Informationen – wenn es grandiose Neuigkeiten gibt, erfahrt ihr es im Newsletter als erstes. Tragt einfach eure E-Mail-Adresse ein:

[wysija_form id=“1″]

 

Wenn ich wieder da bin, hab ich hoffentlich den nächsten Roman fertig geschrieben und sitze bereits am Folgeband für „Auf die Freundschaft!“ 🙂

Was haltet ihr von einer Facebook-Diät?