Schreibkurs

Wenn du deinem Buch einen „WOW“-Effekt geben willst, ist das hier dein Kurs!

Du stehst vor zwei riesigen hölzernen Flügeltüren ohne Klinken und lässt deinen Blick umherschweifen. Was verbirgt sich dahinter? Das Tor wird von einer Steinmauer eingerahmt, die dich an mittelalterliche Festungen erinnert.
„Hallo?“, rufst du zaghaft, aber wer sollte dich hier draußen hören?
Da! Ein leises Knacken, dann ein Poltern, als schöbe jemand etwas Schweres hinter den Holztüren entlang. Mit einem knarzenden Geräusch bewegen sich die Türen Zentimeter um Zentimeter. Der Spalt zwischen ihnen wird größer, schickt gleißendes Licht in deine Richtung. Es ist so hell, dass du schützend deine Arme hochreißt, um deine Augen nicht zu blenden. Was ist das?!

 

Der WOW-Kurs öffnet die Tore

 

In den letzten Wochen und Monaten hast du vielleicht schon mitgekriegt, dass ich an einem Onlinekurs gearbeitet habe, der den Titel „Mach dein Buch zu einem WOW!“ trägt. Was soll das für ein Kurs sein?

Lass mich dir kurz erzählen, wie ich auf die Idee kam, dass wir tatsächlich noch einen neuen Schreibkurs brauchen, obwohl es doch schon einige gibt.

 

Warum?

In allen drei Marketing-Kursen, die ich letztes Jahr und vorletztes Jahr veranstaltet habe, waren Teilnehmer dabei, die ihre Bücher vermarkten wollten, obwohl das Produkt noch gar nicht atemberaubend war. Immer wieder stelle ich fest, dass Autoren auf mich zukommen, um ihr Exposé prüfen zu lassen, obwohl sie handwerklich keine ansprechenden Texte schreiben können oder trotz der Tatsache, dass die Idee, die ihrem Roman zugrunde liegt, einfach nicht überzeugt.

Ich habe den Eindruck, dass sehr viele angehende Autoren einfach drauf losschreiben, ohne sich ernsthaft mit der Kunst des Schreibens auseinanderzusetzen. Wenn das Buch dann von Verlagen abgelehnt wird, wissen sie nicht, warum. Sie scheuen sich vor der Arbeit oder wissen nicht, was ihrem Roman fehlt.

Und wenn ein Lektor mit ihnen zusammenarbeitet, geht ihnen plötzlich ein Licht auf (allerdings ist ein Lektorat weitaus teurer als ein Schreibkurs).

 

Meine Erfahrung:

Ich habe 2012 an meinem Debütroman gesessen und die Grundlagen des Schreibens mehr oder weniger parallel dazu gelernt. Dutzende Schreibratgeber sind durch meine Hände gewandert, ich habe viele Stunden verbracht, mich über dieses und jenes zu informieren, und hatte auch das Gefühl, gar nicht mal so schlecht zu schreiben.

Hallo, Selbstüberschätzung!

Wenn ich mir heute meine Texte von 2012 ansehe, schüttele ich den Kopf. Zum Glück war meine Lektorin so geduldig und hat versucht, das Bestmögliche aus dem Text zu machen, aber ganz ehrlich: Für mich wäre ein Kurs wie der WOW-Kurs Gold wert gewesen.

Es ist nicht so, dass ich nicht nach Kursen Ausschau gehalten hätte: Habe ich! Aber die waren mir alle zu teuer, um ehrlich zu sein. Von 3-Jahres-Verpflichtungen à 70 Euro im Monat bis hin zu Kursen für 300 Euro im Monat war alles dabei, aber es gab immer einen Haken, der mich abgehalten hat.

 

Der WOW-Kurs ist das, was ich mir gewünscht hätte.

Sprung in die Gegenwart: Mittlerweile habe ich schon fast zehnmal den Prozess des Bücherschreibens hinter mich gebracht, sowohl in der fiktionalen Literatur als auch in der Nonfiktion, unter Pseudonym und unter meinem echten Namen, als Kurzgeschichte, Ratgeber und Roman. Ich habe mit verschiedenen Lektoren zusammengearbeitet, Verlagsluft geschnuppert, Fortbildungen absolviert und gebe mittlerweile selbst Workshops zum Thema.

Was ich mir damals gewünscht hätte, kannst du heute im WOW-Kurs abrufen:

  • Auf den Punkt gebracht: Die 3 wichtigsten Säulen des Romans (Figuren, Struktur und Stil), ohne Gelaber, wie es mich in den meisten Schreibratgebern nervt
  • Tiefgehend: 26 Lektionen, vollgepackt mit den besten Tipps (Auflistung der Lektionen weiter unten)
  • Motivierend: Rund 30 Arbeitsblätter, die dir helfen, die Theorie in die Praxis umzusetzen
  • Verständlich: Viele praktische Beispiele, wie andere Autoren die Theorie umgesetzt haben. Wir lernen von den Besten! (Es gibt beispielsweise eine 12-seitige Case-Study über die Struktur des ersten Harry-Potter-Bandes, die sehr erhellend ist)
  • Kommunikativ: Wer will, kann sich für die Gruppenvariante anmelden und sich mit anderen Schriftstellern austauschen, Kontakte knüpfen und Unterstützung erfahren.

 

Einfach testen – und zur Not zurückgeben

Ich mag keine Angebote, die ich nicht testen kann. Woher soll ich wissen, ob mir die Lektionen tiefgehend genug sind, ob ich überhaupt etwas Neues lerne und ob mir gefällt, wie der Kurs aufgebaut ist? Deshalb hast du die Möglichkeit, den Kurs 30 Tage lang zu testen und bei Nichtgefallen den vollen Betrag zurückzuerhalten.

 

Wie funktioniert der Kurs?

 

Es handelt sich hier um einen Schreibkurs, der ausschließlich online stattfindet.

Nachdem du den Kurs gebucht hast, erhältst du automatisch Zugang zu meiner „Heldenliga“ – das ist die Webseite, auf der ich meine Onlinekurse anbiete. Du kannst dich dort einloggen und dir das Einführungsvideo ansehen, sowie die ersten Aufgaben erledigen.

Offiziell beginnt der Kurs am 1. April. Bis dahin hast du Zeit, dich zurechtzufinden, die ersten Aufgaben zu machen und „Harry Potter und der Stein der Weisen“ zu lesen oder dir anzugucken, was ich dir empfehlen würde, um alle Beispiele im Kurs nachvollziehen zu können.

In der Variante „Heldenklasse“ erhältst du zusätzlich ab April Zugriff auf exklusive Zusatzinhalte zu den Kernthemen Schreibhandwerk, Marketing und Persönlichkeitsentwicklung (Zeitmanagement, Businessaufbau und so weiter). Außerdem wirst du in die geheime Facebookgruppe eingeladen, in der wir uns über den Kurs austauschen. Ich begleite dich dort auf deinem Weg zum WOW-Roman.

 

 

Ist der Kurs für mich geeignet?

Natürlich kannst du nur durch eigenes Testen herausfinden, ob der Kurs etwas für dich ist, aber ich kann dir sagen, an wen er sich richtet:

Der Kurs ist ideal für dich, wenn du an deinem Debütroman schreibst oder das Gefühl hast, aus deinen bisherigen Romanen nicht das Optimum herausgeholt zu haben.

Der Kurs ist für dich, wenn du keine Lust und Zeit hast, Dutzende Schreibratgeber zu lesen, dir die Theorie mühevoll zu erarbeiten und dann auf deinen eigenen Roman zu übertragen. Diese Arbeit nehme ich dir ab.

Der Kurs ist für dich, wenn du momentan kein Geld für einen Lektor hast, aber dennoch die bestmögliche Basis für deinen Roman legen willst. Die Inhalte des Kurses bleiben dir unbefristet erhalten, sodass du sie auch für zukünftige Projekte verwenden kannst.

In der Gruppenvariante ist der Kurs für dich, wenn du ungern alleine arbeitest, Kontakte zu anderen Schreibenden suchst und gerne mit mir zusammenarbeiten möchtest.

 

Was ist drin?

Folgende Lektionen gehen wir durch, wenn du dich entscheidest, am WOW-Kurs teilzunehmen:

  • MODUL 1: FIGURENENTWICKLUNG
    • Der Antagonist
    • Der Protagonist
    • Die Fallhöhe der Figuren
    • Die Entwicklung der Figuren
    • Die Orchestrierung der Figuren
    • Die Anfangslüge
    • Schmelztiegel und Kleber
  • MODUL 2: STRUKTUR DES ROMANS
    • Wie Romane aufgebaut sind
    • Das 4-Akt-Prinzip
    • Aufbau nach der Heldenreise
    • Konflikte
    • Haupt- und Nebenhandlungen
    • Der Aufbau einer Szene nach dem ZIKODE-REDIENT-Prinzip
    • Aufbau einer Szene Teil 2
    • Exposition: Den Anfang spannend gestalten
    • Bearbeitung des Themas
  • MODUL 3: SCHREIBSTIL
    • Show don’t tell
    • Wahl der Perspektive und Erzählformen
    • Rückblenden
    • Red Herrings und Co.
    • Zufälle richtig einbinden
    • Dialoge
    • Bildsprache
    • Wie du deine eigenen Szenen analysierst
    • Mit allen Sinnen schreiben
    • Das Erzähltempo erhöhen

 

Messebonus bis Sonntag

Während der Leipziger Buchmesse kannst du mit dem Gutscheincode „leipzig“ einen Bonus von 35 % in Anspruch nehmen. Der Code ist bis zum Messe-Ende am Sonntag, 26.03. um Mitternacht gültig.

 

 

Die Tore schließen sich von Freitag auf Samstag.

Am 31. März endet die Anmeldungsphase, damit wir am 1. April zusammen starten können. Bis dahin kannst du dich für den Kurs anmelden.