#FBM14

Mein Messebericht

 

Es ist Zeit, euch meinen Messebericht zu präsentieren. Er ist einer von vielen, aber für mich persönlich doch ganz besonders, denn ich war zum ersten Mal mit dabei und ihr konntet unter dem Hashtag #VSLFBM verfolgen, wo ich mich herumtreibe.

 

Wen interessiert, welches Drama sich vorab abgespielt hat, der sollte mal in meinen Podcast auf Vom Schreiben leben reinhören.

 

Ich beginne gleich mit meinem richtigen „Messetag“: Samstag, 11.10.2014.

 

frankfurt_messe_2014_mit sarah

Sarah Saxx und ich bei der Ankunft

 

Wie auch in Leipzig, habe ich mich in Frankfurt an die Fersen von Sarah Saxx gehängt und mit ihr das Messegelände unsicher gemacht. Unser Terminkalender platzte aus allen Nähten, aber gerade auf den ersten Termin freuten wir uns sehr: Das Meet & Greet mit Lesern und anderen Autoren (zum Beispiel Kerry Greine und Elisabeth Wagner). Ich weiß nicht genau, wie viele letztlich da waren, aber ich konnte mit ganz vielen tollen Mädels sprechen (und zwei Jungs 😀 ) und habe mich über jeden Einzelnen von euch sehr gefreut!

 

frankfurt_messe_2014_meetandgreet

 

Das Wetter hielt sich, alle waren gut drauf und wir konnten einige Gruppenfotos machen:

 

buchmesse_collage

Eine Auswahl: Sarah Saxx (oben), Elke Becker (links), Laura Newman (mittig) und The Real Dark Fairy (rechts), die von mir die FBM-Tickets gewonnen hat

 

Anschließend ging es zum Feelings-Stand. Feelings ist ja das Label von meinem Verlag DroemerKnaur, unter dem Achtung: Braut!* erschienen ist. Ich hatte schon gehört, dass es eine piratige Überraschung geben soll … et voilà:

frankfurt_messe_2014_pirat

 

Hier seht ihr mich mit all meinen Feelings-„Ladies“ (und Lutz Schebesta, Kirk Spader und Claudius Morgen). Mit von der Partie außerdem Susanne Ernst, Lina Barold (Pseudonym zweier Ladies, die ihr dort seht), Michaela Grünig, Asta Müller, Patrizia Zannini, Kerstin Hornung und Eliane Wurzer.

 

Nun zeige ich euch mein absolutes Highlight.

 

Das Foto gehört eigentlich chronologisch gesehen zum Sonntag, aber geplant war mein Treffen mit Sebastian Fitzek schon für Samstag. Da er aber mehr als zweieinhalb Stunden (!!!) Autogramme schreiben musste, habe ich großmütig auf unseren Termin verzichtet 😉

Belohnt wurde ich gleich am nächsten Tag, bei dem dieses traumhafte Foto entstand, das ich mir am liebsten eingerahmt übers Bett hängen würde (ich bin ein großer Fan von ihm!):

 

frankfurt_messe_2014_sebastianfitzek

 

Nachdem wir endlich das oben entstandene Feelings-Gruppenfoto hinbekommen hatten, drängte die Zeit schon ziemlich. Aber wir wollten es uns nicht nehmen lassen, unsere liebe Kollegin Frieda Lamberti in der Amazon Publishing-Area zu besuchen.

Nicht vergessen: Anfang November erscheint unsere Anthologie mit drei weihnachtlichen Geschichten über die Liebe! Wenn ihr mehr wissen wollt, tragt euch links oder unten in den Newsletter ein!

Vom Treffen mit Frieda habe ich leider kein Bild. Wir mussten auch sehr schnell wieder los, denn abends war unsere Lesung!

 

lesung_fbm_collage

 

Wir haben aus unseren aktuellen Büchern gelesen und Sarah und ich aus den beiden Kurzgeschichten, die, wie gesagt, Anfang November veröffentlicht werden. Die Stimmung war klasse und es war toll, sowohl Leser als auch weitere Autoren als Zuhörerinnen zu haben. Toll, euch alle kennengelernt zu haben!

 

Der Abend war dann nicht mehr lang. Wir haben in unserem Hotel Pizza und Wraps gegessen, den Abend ausklingen lassen und sind zusammen mit unserer Zimmergenossin Martina Riemer tot ins Bett gefallen.

 

Sonntag, 12.10.

Der Sonntag begann so:

hugo

 

Na gut, das ist ein bisschen übertrieben.
Wir haben natürlich erst gefrühstückt 😉

Ja, wirklich, weil wir noch Hugo (Sekt mit Holunderblütensirup) übrig hatten und keine Möglichkeiten hatten, die Dosen (und 2 Flaschen) nach Hause mitzunehmen, haben Sarah und ich beschlossen, die Reste zu killen. Tatkräftig unterstützt wurden wir dabei von unserer Begleiterin Steffi (eine Leserin, die ebenfalls im Hotel eingemietet war) und Jessica, der wir die eine der beiden Flaschen schenken durften.

Ansonsten waren wir noch hier bei der Selfpublisher-Area:

frankfurt_messe_2014_selfpub

 

Hier seht ihr gerade einen Beitrag, der sich mit Marketing beschäftigt (zweite von links ist Autorin Katja Piel).

Nach dieser Veranstaltung haben wir noch den Zeilenwert-Stand besucht, bei meinen Feelings-Mitarbeiterinnen Plastikbecher organisiert und in Ruhe zu Mittag gegessen. Natürlich haben wir prompt die Zeit vergessen und mussten über das halbe Gelände rennen, um rechtzeitig zum Treffpunkt mit Martina zu gelangen, in die U-Bahn zu springen, die Koffer zu schnappen und zum Flughafen, oder in meinem Fall zum Busbahnhof, zu fahren.

frankfurt_messe_2014_feelings

So endete dann nach einer etwa siebenstündigen Busfahrt ohne Internet mein Buchmessenwochenende.

Ich möchte am liebsten gleich wieder zurück!

 

Was für ein Glück, dass Leipzig schon im März ist. Ich hoffe, dass ich den einen oder anderen von euch dort sehen werde!

 

Ich hatte ein grandioses Wochenende voller wunderbarer Erlebnisse und freue mich total auf die nächste Messe!

 

 

*Affiliate-Link. Wenn du auf den Link klickst und etwas kaufst, bekomme ich eine Provision. Für dich ändert sich dabei nichts am Preis.